KOMA medien: eLearning blog

Lecturnity 4 ab heute erhältlich

Seit heute ist die Version 4 der Screenrecording- und Autorensoftware Lecturnity erhältlich. Dabei haben sich mit dem Versionssprung eine Reihe neuer und reizvoller Funktionen hinzugesellt, welche im Einzelnen sind:

  • Bildschirmaufzeichnung mit automatischer Texterkennung
  • Volltextsuche für Bildschirmaufzeichnungen
  • Automatische Strukturierung von Screen Recordings anhand von Mausaktivitäten
  • Anpassbare Multifunktionsleiste (LECTURNITY Presentation Dock)
  • Zusammenführung von LECTURNITY Assistent, Editor und Publisher
  • Neues, intuitives Funktionspanel für Screen Recordings
  • Neue, intuitive Benutzeroberfläche
  • Schnellstart für gängige Produktionsszenarien
  • Presenter Widget: Visuelle und funktionale Audio- und Videoüberwachung mit automatischen Warnhinweisen und Speicherplatzüberwachung
  • Verbesserte Interaktionsschemata unter Berücksichtigung von Usability-Standards

Am interessantesten dürfte die automatische Texterkennung und Indexierung sein, die ein Suchen innerhalb eines Filmes nun wesentlich vereinfacht. Mit all diesen Neuerungen wird es auf dem Screenrecording- und Rapid eLearning-Production-Markt sicher interessant werden, bei dem nunmehr die Grenzen zwischen Camtasia, Captivate und Lecturnity fließend sind.

Bis zum 21. August ist Lecturnity zum ermäßigten Preis von 99 Euro erhältlich. Danach kostet die Software 149 Euro.

Sie können die Kommentare auch per RSS 2.0 Feed abonnieren.